Aktuelles von der Schweizer Klauenpflegervereinigung SKV

Klauenpflege in Coronazeiten: Die Empfehlungen des BLV

 

Projekt "Gesunde Klauen" - machen Sie mit!

 

  

 

1inserat gesunde klauen 90 x 132 mm 4 oR 2    3inserat gesunde klauen 90 x 132 mm 4 oR 2    4inserat gesunde klauen 90 x 132 mm 4 oR 2           

Die Vereinbarung mit der Schweizerischen Vereinigung für Wiederkäuergesundheit

Die Lederhaut ist die Grenze, die die KlauenpflergerInnen während ihrer Tätigkeit nicht überschreiten dürfen. Alle Eingriffe an der Lederhaut müssen unter Lokalanästhesie stattfinden und machen die Zusammenarbeit mit einem Tierarzt / einer Tierärztin notwendig. diese Vereinbarung ist ein Leitfaden, der den KlauenpflegerInnen hilft zu entscheiden welche Eingriffe erlaubt sind und wie mit kritischen Situationen umgegangen werden muss.

 

Schweizweit die gleiche Klauenpflegetechnik – die Klauenpfleger der SKV zeigen wie’s geht
Die Schweizer Klauenpflegervereinigung SKV hat unter der Leitung des Präsidenten Beat Fenner ihre Instruktoren aus der ganzen Schweiz am Tierspital Bern zusammen gerufen, um die Klauenpflegetechnik beim Rind Schweiz weit zu vereinheitlichen. Ebenfalls eingeladen waren die Klauenspezialisten und Tierärzte Adrian Steiner vom Tierspital Bern, Karl Nuss vom Tierspital Zürich und die Tierärztin Maria Ruiters vom Rindergesundheitsdienst. Basierend auf der Technik der funktionellen Klauenpflege des berühmten Klauenpflegers Toussaint Raven wurde eine praxistaugliche Technik erarbeitet, welche den Anforderungen unserer modernen Kühe und den aktuellen Haltungsbedingungen in der Schweiz angepasst ist. Ab sofort wird in den von der SKV durchgeführten Klauenkursen und Modulen zur funktionellen Klauenpflege nur noch die Schweizer Technik der funktionellen Klauenpflege gezeigt und durchgeführt.
Gesunde Klauen sind eine wichtige Voraussetzung für das Wohlbefinden, die Leistung und die Wirtschaftlichkeit unserer Kühe. Die natürliche Abnutzung des Klauenhornes ist bei Stallhaltung nicht gewährleistet, was zu veränderten Belastungsverhältnissen und Erkrankungen der Klauen führt. Das Ziel der Klauenpflege ist es, ausgeglichene Belastungsverhältnisse herzustellen. Dabei ist es wichtig alle 5 Schritte der funktionellen Klauenpflege und diese bei allen Füssen und nicht nur den Hinterfüssen durchzuführen. Schweizer Kühe haben mit durchschnittlich ca. 4 Laktationen eine viel längere Lebenserwartung als Tiere in den USA (1.5 Laktationen) oder in manchen anderen Ländern Europas. Die fachgerechte Klauenpflege stellt das wichtigste Instrument dar, um die Klauen und damit die Langlebigkeit der Kühe zu unterstützen. Die SKV führt im Winter regelmässig Kurse zur funktionellen Klauenpflege durch, in welchen die Schweizer Technik der funktionellen Klauenpflege demonstriert und gelehrt wird.
 

Neues von der Geschäftsstelle

Sie suchen einen Klauenpfleger?
Hier finden Sie eine Übersicht von Klauenpflegern, die eine gewerbsmässige Klauenpflege ausüben.
 
Ausbildung/Ausübungsbewilligung
Die Details über die neue Ausbildung zur gewerbsmässigen Klauenpflege ab 1.1.2017 finden Sie hier

Neu gilt die Bewilligung für die gewerbsmässige Klauenpflege für Rinder oder die gewerbsmässige Hufpflege für Equiden für die ganze Schweiz! Das Gesuch ist der Behörde im Wohnsitzkanton der Gesuchsstellerin oder des Gesuchsstellers einzureichen. (Art. 101 Tierschutzverordnung).
Auch die Bewilligungen, die vor dem 01.03.2018 ausgestellt wurden, gelten neu für die ganze Schweiz!

 

Veranstaltungen

 

Generalversammlung/Weiterbildung 2022
Die nächste Generalversammlung findet am 24. August 2022 an der Agrilogie, Grange-Verney, 1510 Moudon VD statt.
Weitere informationen werden folgen.
 
3-Länder-Treffen der Klauenpflege 2023 in der Schweiz
Das nächste Treffen findet vom 14.-15. Juli 2023 im BBZ Arenenberg statt. Weitere Informationen folgen.